Aperol

Aperol ist eine Marke der Campari-Gruppe für einen italienischen Likör. Wegen seines fruchtig-bitteren Geschmacks wird er meist als Aperitif oder in Cocktails verwendet. Er ist ein Destillat aus Rhabarber, Chinarinde, Gelbem Enzian, Bitterorange und aromatischen Kräutern mit orange-roter Färbung und bittersüßem Aroma. Aperol hat in Italien einen Alkoholgehalt von 11 % Vol., in Deutschland seit Anfang 2006 15 % Vol. Das Unternehmen begründet den um vier Prozentpunkte höheren Alkoholgehalt in Deutschland mit der hier geltenden Pfandverordnung, der zufolge Getränke ab 15 % Vol. als pfandfreie Spirituosen gelten.

Aperol und zielgruppenorientiertes Marketing
2004 kam die Marke Aperol ins deutsche Portfolio von Campari, nachdem die „Barbero 1891 S.p.A.“ Ende 2003 übernommen worden war. In Italien, wo der Aperitivo schon lange zelebiert wird, lief die Marke gut, im Deutschland und Österreich führte sie eher ein Schattendasein.
Grund genug also, um eine breit angelegte Werbekampagne für Aperol zu starten.
2007 lief die erste größere Kampagne an, wobei als Zielgruppe ganz klar der urbane, junge Mensch (m/w) zwischen 20 und 35 Jahren angesprochen werden sollte.
Die potentiellen Aperol-Trinker haben ein mittleres bis gutes Einkommen und eine gute Ausbildung und sind im sozialen Leben einer Stadt verhaftet. Demzufolge wurden die Werbemaßnahmen mit Auftritten in Beach-Clubs, Szenelokalen und Trendsportveranstaltungen gesetzt.
Immer im Mittelpunkt ein Gefühl der entspannten Atmosphäre und des sozialen Austausches. Nach ersten Erfolgen wurden dieser Werbestrategie noch Einschaltungen im Fernsehen, Facebook-Aktivitäten und einiges mehr hinzugefügt.
Mit Erfolg: Im Jahr 2008 legten die Verkaufszahlen von Aperol um 71% zu.