Boris Podrecca wird 80

Boris Podrecca (*1940) – Architekt
Volksschule und Gymnasium in Triest, Italien
Studium der Architektur an der Technischen Universität Wien und an der Akademie der bildenden Künste Wien
Diplom Meisterklasse Prof. Roland Rainer.
Gastprofessuren in Lausanne, Paris, Venedig, Philadelphia, London, Harvard-Cambrigde (Boston), Wien, Zagreb, Triest, Ljubljana und Maribor
Ordentlicher Professor an der Universität Stuttgart, Direktor des Institutes für Raumgestaltung und Entwerfen.
Studios in Wien und Venedig
Werkliste
2018 Austria Campus, Wien, Österreich
2017 Dommuseum Wien, Wien, Österreich
2016 Competence Park, Salzburg, Österreich
2016 Kirche und Pfarrzentrum Pentecoste, Mailand, Italien
2016 Stadt Centrum, Meran, Italien
2013 Hotel und Bürogebäude Belgrade, Belgrad, Serbien
2013 Palais Hansen, Hotel Kempinski, Wien, Österreich
2013 Neubau der medizinischen Fakultät, Universität Maribor, Maribor, Slowenien
2012 Mestna Galerija, Piran, Slowenien
2012 Musée National de la Porcelaine – Adrien Dubouché, Limoges, Frankreich
2011 Punta Skala Resort, Hotel Iadera, Zadar, Kroatien
2011 Porzellanmuseum im Augarten, Wien, Österreich
2011 Cvjetni, Zagreb, Kroatien
2011 Ideenwettbewerb Bahnhofsareal Bozen, 1.Preis, Bozen, Italien
2010 Grain Bridge, Ljubljana, Slowenien
2010 Villa Škrabec, Bled, Slowenien
2010 Slovenischer Pavillon Expo, Shanghai, China
2010 Hochhaus Severna Vrata (Northern Gate), Ljubljana, Slowenien
2010 PP1, Padua, Italien
2009 Rathaus und Gerichtsgebäude, Novi Sad, Serbien
2009 Öbb Konzernzentrale, Wien, Österreich
2009 Valamar Lacroma Hotel Resort, Dubrovnik, Kroatien
2009 Wiener Städtische Versicherung – Landesdirektion Steiermark, Graz, Österreich
2009 Praterstern Bahnhof Wien Nord, Wien, Österreich
2009 Donaupark Urfahr, Wettbewerb 1.Preis, Linz, Österreich
2008 Vienna Bio Center, Wien, Österreich
2008 Areal Zanussi, Conegliano, Italien
2008 Neuer Platz, Klagenfurt, Österreich
2008 Vila Urbana, Ljubljana, Slowenien
2008 Schlossplatz Laxenburg, Laxenburg, Österreich
2008 Primorje Firmenzentrale, Ajdovščina, Slowenien
2007 Villa Petritsch, Mlini, Kroatien
2007 Bar Grifoncino, Hotel Greif, Bozen, Italien
2007 Museum für Wissenschaft und Technik, Belgrad, Serbien
2006 U-Bahn Neapel, Linie 6, Station San Pasquale, Neapel, Italien
2005 Mestni Trg, Idrija, Slowenien
2004 Hotel und Kongresszentrum Mons, Ljubljana, Slowenien
2004 Judeca Nova, Venedig, Italien
2002 Motta di Livenza, Motta di Livenza, Italien
2002 Villa Himmer, Maria Enzersdorf, Österreich
2002 Umbau Museum Moderner Kunst Ca’Pesaro, Venedig, Italien
2002 Weingut Brič, Brič, Slowenien
2002 Strossmayer Park, Split, Kroatien
2002 Lungomare, Wettbewerb 1.Preis, Triest, Italien
2002 Marktplatz, Ottensheim, Österreich
2002 Porta Susa, Turin, Italien
2000 Wohnbau In der Wiesen, Wien, Österreich
2000 Greif Areal, Bozen, Italien
1999 Millennium Tower, Zentrum Handelskai, Wien, Österreich
1999 Via Mazzini, Verona, Italien
1997 Hauptplatz Leoben, Leoben, Österreich
1997 Ausstellung Mastering the City, 100 Jahre Europäischer Stadtbau, Rotterdam, NL
1996 Rathausplatz, St. Pölten, Österreich
1992 Autohaus Mazda-Lietz, Waidhofen / Ybbs, Österreich
1990 Galerija Sv. Donat, Piran, Slowenien
1990 Piazza XXIV Maggio, Cormons, Italien
1989 Piazza Tartini, Piran, Slowenien
1989 Umbau Villa Moralić, Cavtat, Kroatien
Preise und Ehrungen
Chevalier des Arts et des Lettres, Paris, überreicht von Präsident Francois Mitterand
Kulturpreis der Stadt Wien für Architektur
Jože Plečnik-Preis, Ljubljana
Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien
Premio „San Giusto d’oro, Triest“
Premio „Maestro della Pietra“; Verona
Premio „Il Principe e l’Architetto“, Milano
Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien
Premio „Virgilio d’Oro“, Mantova
Premio „San Valentino d’Oro“, Terni
Doctor honoris causa der Universität Maribor
Doctor honoris causa der Akademie der Bildenden Künste Belgrad
Ehrenmitglied Bund Deutscher Architekten
Ehrenmitglied der Akademie der Wissenschaften von Slowenien, Kroatien und Serbien